#260 – Season Previews 2018: 3 – Die “was wäre wenn”-Teams
Let's Talk Football Podcast

 
 
00:00 / 1:04:20
 
1X
 

1

Wir sind im Mittelfeld angekommen: Die heutigen Teams im Preview haben schon zählbare Chancen auf die Playoffs, WENN….


Da die Frist für langfristige Verträge der Franchise-Tag Spieler abgelaufen ist, wollen wir uns heute zuerst der Gruppe um Le’Veon Bell, Lamarcus Joyner, DeMarcus Lawrence und Ziggy Ansah widmen und uns ansehen, wie ihre Chancen auf einen Holdout bzw. einen längerfristigen Weiterverbleib bei ihren Teams sind (0:45).

Die letzten beiden leiten uns direkt in unseren Season Preview der Dallas Cowboys (12:09) und Detroit Lions (25:58). Beide Teams haben nicht nur ähnliche Franchise-Tag Spieler, sondern auch fast die selben Schwächen in den Defenses. Während die Cowboys auf die Gesundheit einiger LBs und auf die Entwicklung junger DBs hoffen müssen, so haben die Lions in der DL und auf den LB-Positionen personelle Probleme. In den Offenses sieht es vor allem bei den Lions dank guter WR einiges rosiger aus, als in Dallas.

Gute WR haben seit dieser Offseason auch die Chicago Bears, die auf eine rapide Weiterentwicklung von QB Mitch Trubisky mit seinem neuen Coaching Staff hoffen. In der Defense ist alles beim Alten, auch wenn viele Junge die Positionen besetzen. Bloß die Achillesferse Pass Rush bleibt (37:22).

In Seattle hat man die Defense mittlerweile vollständig umgekrempelt. Alle Veteranen bis auf Earl Thomas und die Star-LBs sind Geschichte; was bleibt ist ein mageres Skelett. Auch in der Offense konnten kaum Fortschritte gemacht werden, und so ist QB Russell Wilson dieses Jahr wohl noch mehr als sonst auf sich alleine gestellt (45:43).

Danach kommen wir zur AFC und den Denver Broncos, die den Kampf um Kirk Cousins verloren haben und Case Keenum als Trostpreis engagieren konnten. Um ihn herum hat man in der Offseason eigentlich einen ganz soliden Kern an Spielern aufgebaut. Ganz besonders die Passverteidigung scheint zu den Stärken des Teams zu gehören. Bleibt nur die Frage, ob Case Keenum seine Leistung von letztem Jahr wiederholen kann(53:15).

Zu guter letzt reihen wir die Teams in dieser Folge wie immer nach ihrer Stärke.

Bis zum nächsten Mal, stay tuned!


Ihr habt natürlich auch auf YouTube die Möglichkeit, den Podcast anzuhören. Wenn ihr eher mobile Podcast-Zuhörer seid, könnt ihr unseren Podcast natürlich ebenfalls genießen. Ihr findet den Podcast über iTunes und könnt ihn dort auch gleich abonnieren! Enjoy!

#260 – Season Previews 2018: 3 – Die “was wäre wenn”-Teams