#252 – Die Zusammenfassung der chaotischen FA-Periode
Let's Talk Football Podcast

 
 
00:00 / 1:07:13
 
1X
 

1

Es wird immer turbulenter in der NFL! Die Free Agency hat begonnen und (sehr) viele Spieler bekamen (sehr) viel Geld. Wir fassen zusammen, wer wo verpflichtet wurde.


ihr bekommt heute nicht nur die Infos, was das Finanzielle angeht, sondern auch unsere Analyse, wie sie in ihre neuen Teams passen. Zu aller erst wollen wir das QB-Karussell näher beleuchten. Die Minnesota VIkings ersetzten das Trio von Case Keenum, Sam Bradford und Teddy Bridgewater mit Kirk Cousins (1:53). Die Ex-Vikings wurden danach jeweils in Denver, Arizona und New York (Jets) verpflichtet (7:51). Anderswo unterschrieb AJ McCarron bei den Buffalo Bills und Drew Brees. in New Orleans

In der O-Lines der Buffalo Bills und New York Giants kam es zu großen Umwälzungen. Cordy Glenn wurde zu den Cincinnati Bengals getradet und Justin Pugh und Weston Richburg (zu Arizona und San Francisco ) wurden durch Nate Solder ersetzt (19:20). Andrew Norwell entschied sich gegen die Giants und für die Jacksonville Jaguars. Einige Center, wie z.B. Ryan Jensen, Spencer Long und John Sullivan bekamen neue Verträge, wieder andere (Mike Pouncey) wurden jedoch entlassen.

Bei den Pass-Catchern waren Allen Robinson und Sammy Watkins die größten Namen, die Team gewechselt haben (28:23). Die Green Bay Packers tauschten Jordy Nelson gegen Jimmy Graham, die Oakland Raiders Michael Crabtree gegen eben jenen Nelson und Crabtree wiederum ging zu den Baltimore Ravens, nachdem sie Ryan Grant nicht verpflichten wollten/konnten. Auch dessen Ex-Team Washington Redskins und Neuerwerbung Paul Richardson werden erwähnt.

Der RB-Markt wird nur kurz erwähnt (39:31) bevor wir uns der Defense widmen. An der D-Line konnten die Vikings und Packers zwei Ex-Jets hinzufügen (42:17). Die Buffalo Bills konnten sich mit Star Lotulelei und Trent Murphy verstärken und auch die Tampa Bay Buccaneers waren aktiv, während Indianapolis Colts und Miami Dolphins Altlasten in Form von Ndamukong Suh und Jonathan Hankins abwarfen.

Ein paar LBs, nämlich Anthony Hitchens und Nigel Bradham, bekamen neue Verträge und die Jets tauschten Demario Davis (nun bei den New Orleans Saints) gegen Ex-Tennessee Titan Avery Williamson (46:25).

Im defensiven Backfield verstärkten sich die Houston Texans mit dem entlassenen Tyrann Mathieu und die Titans mit Malcolm Butler (49:57). Die Jets ergatterten neben Mo Claiborne auch Trumaine Johnson, während die Chicago Bears beide ihrer Free Agent CBs behalten konnten.

Abschließend widmen wir uns dem großen Trade zwischen Indianapolis Colts und New York Jets (57:13).

Bis zum nächsten Mal, stay tuned!


Ihr habt natürlich auch auf YouTube die Möglichkeit, den Podcast anzuhören. Wenn ihr eher mobile Podcast-Zuhörer seid, könnt ihr unseren Podcast natürlich ebenfalls genießen. Ihr findet den Podcast über iTunes und könnt ihn dort auch gleich abonnieren! Enjoy!

#252 – Die Zusammenfassung der chaotischen FA-Periode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.