#286 – Das Playoff Picture feat. @meine_NFL

1

Das Playoff-Rennen kommt in die heiße Phase!


Nach einem Spielwochende mit einigen Division-Matchups und knappen Ergebnissen, war es an der Zeit den aktuellen Status des Playoff-Rennens zu beleuchten, insbesondere im Hinblick auf die kommende Thanksgiving Woche.

Wir besprechen zunächst den Ausblick der Nummer 1 und 2 Seeds der NFC – die Saints und Rams – die derzeit beide nur mit einer Niederlage dastehen. Die Saints haben für die Home-Field-Advantage zwar einen direkten Vorteil gegenüber den Rams, jedoch müssten die Saints dazu bis zum Ende der Season mit den Rams Schritt halten.

Die NFC North und somit auch der dritte Platz scheint fest in den Händen der Bears zu sein, die nicht nur ein wichtiges Matchup gegen die Vikings gewinnen konnten, sondern auch zu Thanksgiving einen weiteren wichtigen Schritt zum Division-Sieg  gegen die Detroit Lions unternehmen können. Dahinter beginnt allerdings ein kleines Chaos, denn die Reskins (derzeit noch auf Platz 4) müssen für die restliche Season auf ihren Starting QB verzichten. Hinzu kommt, dass die NFC East knapper und knapper wird, da die Cowboys mittlerweile auch Auswärts erfolgreich sein können.

Auf den Plätzen 5 und 6 scheint noch alles möglich zu sein, denn obwohl die Panthers noch einen positiven Record haben, machen sie es sich durch durchschnittliche Leistungen schwer diesen Platz zu behaupten. Auf sie kommen nicht nur Division Matchups zu, sondern wichtige Spiele gegen die Verfolger (ein Verlust gegen die Lions könnte bereits negative Auswirkungen haben), wie z.B. die Seattle Seahawks. Diese konnten wiederum die Packers besiegen, welche am kommenden Wochenende gegen Minnesota ranmuss und unter großen Druck steht mit einem Sieg nicht nur die Division möglichst eng zu halten, sondern einen Wild-Card-Platz zu behaupten.

In der AFC sieht es oben ebenfalls nach einem vermeintlich lockeren Spaziergang für die Chiefs aus, wohingegen dahinter (Platz 2 bis 4) rein theoretisch noch einiges passieren kann: die Steelers spielen noch die Patriots (und auch ein gutes Saints-Team), die Patriots haben wiederum noch einige Division-Spiele und die Texans schaffen es weiterhin Spiele aus dem Hut zu zaubern, bekommen aber innerhalb der Division ebenso noch Druck von den Colts.

Auf den Plätzen 5 und 6 gibt es zwei Bilder: die LA Chargers hatten zwar einen Ausrutscher gegen die Broncos, haben allerdings einen klaren Weg vor sich um in die Playoffs zu kommen. Auf der anderen Seite sind die Ravens mit einem wichtigen Sieg auf den sechsten Platz gekommen, machen aber nicht den Anschein eines soliden Teams (Ist eine Lamar Jackson Offense gegen eine NICHT von Hue Jackson gecoachte Defense längerfristig erfolgreich?) und bekommen von einem On-Fire Colts-Team gehörig Druck.

Ihr hört uns erneut nach den Thanksgiving Spielen mit einer Recap und natürlich der Preview auf den Sonntag!

Bis zum nächsten Mal, stay tuned!


Ihr habt natürlich auch auf YouTube die Möglichkeit, den Podcast anzuhören. Wenn ihr eher mobile Podcast-Zuhörer seid, könnt ihr unseren Podcast natürlich ebenfalls genießen. Ihr findet den Podcast über iTunes und könnt ihn dort auch gleich abonnieren! Enjoy!

#285 – Le’Veon Bell und das AFC Wild Card Race im Preview

1

Le’Veon Bells Holdout schlägt immer noch Wellen und im Playoff-Picture kommt es zu den ersten (praktischen) Ausscheidungs-Szenarien. Wir berichten.


Pittsburgh Steelers RB Le’Veon Bell wird die Saison komplett auslassen und verzichtet so auf einiges an Geld. Wir besprechen im Detail alle Aspekte dieser Entscheidung und was es für die Zukunft von einem der besten RBs der Liga bedeutet (1:19).

Danach folgt die Analyse des TNF-Matchups der Seattle Seahawks und Green Bay Packers, wobei sich die Packers scheinbar langsam aber sicher aus dem Playoffrennen verabschieden. Dabei stellt sich die Frage nach dem Schuldigen. Ist es der Quarterback, der Head Coach, die Defense, oder doch das Verletzungspech, das diesmal nicht Aaron Rodgers selbst, jedoch sein restliches Team trifft (15:09)?

Am Sonntag dreht sich sehr viel um das AFC Wild Card Picture. Die Baltimore Ravens stehen nach einer Bye Week unter Zugzwang, denn bei einer Niederlage gegen die Cincinnati Bengals sind die Playoffchancen wohl nur noch minimal. Jedoch geht man mit einem verletzten QB in das Spiel und muss hoffen, dass das Lazarett auf der Gegenseite größer ist, als das eigene (27:01).

Die Los Angeles Chargers stehen hingegen mit einem Bein in den Playoffs, bekommen es aber ebenso mit einem Divisionsrivalen zu tun, der einem nach einer Bye Week die Suppe versalzen will. Mit extra Vorbereitungszeit hofft man auf Seiten der Denver Broncos, dass man das Spiel, wie schon in den letzten Wochen knapp halten und von den Ausfällen der Front Seven der Chargers profitieren kann. Dennoch sind die Chargers zu favorisieren (36:55).

In der NFC North kommt es zum Duell um die Führung in der Division. Die Minnesota Vikings reisen – ebenso nach einer Bye – nach Chicago. Beide Teams sind etwa gleich stark und nur auf wenigen Positionen kann man einen Unterschied ausmachen. Wir wollen diskutieren, ob der Heimvorteil den Bears helfen kann und wie Mitchell Trubisky mit dem gesteigerten Druck eines Quasi-Playoff-Spiels umgeht (44:25).

Zum Abschluss folgt eine kurze Analyse des Schlagers Kansas City Chiefs gegen Los Angeles Rams – nicht in Mexico Stadt, sondern in Los Angeles. Wir besprechen die Freizeitpläne der jeweiligen Punter und verlassen uns darauf, dass das Spiel 75-75 ausgeht (53:42).

Bis zum nächsten Mal, stay tuned!


Ihr habt natürlich auch auf YouTube die Möglichkeit, den Podcast anzuhören. Wenn ihr eher mobile Podcast-Zuhörer seid, könnt ihr unseren Podcast natürlich ebenfalls genießen. Ihr findet den Podcast über iTunes und könnt ihn dort auch gleich abonnieren! Enjoy!

#284 – Recap von Woche 10 – die AFC South bleibt spannend

1

Viele Blowouts, aber auch ein paar wenige knappe Partien – das war Spieltag 10!


Bevor wir mit dem spannenden Part des Podcasts – den Recaps – beginnen, müssen wir einige andere Themen besprechen. So beklagen sowohl Los Angeles Rams, als auch Philadelphia Eagles in WR Cooper Kupp und CB Ronald Darby neue Verletzte (0:58).

Anderswo verstärkten sich die New Orleans Saints mit WR Brandon Marshall, nachdem der letzte Personalmove mit Dez Bryant (dessen Zukunft wir auch besprechen) nicht funktioniert hat (5:32).

In Cincinnati müssen die Bengals ab nun mit Marvin Lewis‘ Playcalling in der Defense Vorlieb nehmen, denn DC Teryl Austin muss nach dem Blowout gegen die Saints seinen Stuhl räumen.Zum Abschluss der News besprechen wir die Coaching-Situation bei den New York Jets, denn eine Blowout-Niederlage gegen Matt Barkley und die Buffalo Bills (bei denen ab nun wieder QB Josh Allen startet) lässt einige Gerüchte aufkochen (11:00).

In den Recaps fokussieren wir uns wieder auf die AFC South: Zunächst geht es um den Blowout der Tennessee Titans gegen die hochfavorisierten New England Patriots, bei denen am Spieltag gar nichts nach Plan verlief (21:06). Danach beschäftigen wir uns mit dem Sieg der Indianapolis Colts gegen die Jacksonville Jaguars mit anschließender Analyse der Division und einem Ausblick der betreffenden Teams (30:26).

In der NFC konnten die Seattle Seahawks fast die Los Angeles Rams biegen, die sich im letzten Spielabschnitt jedoch defensiv verbessern konnten und so noch den Sieg über die Zeit brachten. Die Defensivschwächen bleiben prinzipiell jedoch bestehen (44:23).

Als „feierlichen“ Abschluss wollen wir kurz die NFC East behandeln, denn nach dem Matchup der Dallas Cowboys und Philadelphia Eagles ist die Division fragwürdiger, als je zuvor. Zwar konnten die Cowboys einen Sieg davontragen, aber überzeugen konnte in letzter Zeit keines der Teams (50:28).

Bis zum nächsten Mal, stay tuned!


Ihr habt natürlich auch auf YouTube die Möglichkeit, den Podcast anzuhören. Wenn ihr eher mobile Podcast-Zuhörer seid, könnt ihr unseren Podcast natürlich ebenfalls genießen. Ihr findet den Podcast über iTunes und könnt ihn dort auch gleich abonnieren! Enjoy!

#283 – Ein Division-zentrierter Ausblick auf Woche 10

1

Woche 10 hat einige Matchups innerhalb sehr umkämpfter Divisions zu bieten, WIr verschaffen euch den Über- und einen Ausblick.


Wir beginnen jedoch bei einigen News außerhalb des Spielgeschehens. Die Miami Dolphins wurde für ihr Missachten der Injury-Report-Regeln bestraft, Bruce Irvin unterzeichnete bei den Atlanta Falcons und Dez Bryant kam für einige wenige Tage zu den New Orleans Saints (0:48).

Danach geht es um den TNF-Blowout der Pittsburgh Steelers über die Carolina Panthers, die das frühe Auswärtsspiel scheinbar verschliefen. Wir besprechen, wie weit die Panthers mit ihrer nicht vorhandenen Konstanz kommen können (11:37).

Wir gehen direkt in die AFC South über, in der es eine Vorentscheidung um den Weiterverbleib im Division-Rennen geht. Die Jacksonville Jaguars gastieren bei den Indianapolis Colts und beide Teams sind momentan in entgegengesetzte Richtungen unterwegs und haben dadurch auch einen komplett entgegengesetzte Ausblick in die Zukunft (19:05).

In der NFC North können die Chicago Bears ihre Division-Führung gegen die Detroit Lions behaupten, ehe es nächste Woche gegen die Minnesota Vikings geht. Auch hier gibt es ein Team, dass sich im freien Fall befindet, während das andere vor Selbstvertrauen strotzt und wieder komplett genesen ist. Division Matchups haben jedoch eigene Gesetze (27:13).

Die Los Angeles Rams hatten im Hinspiel große Probleme gegen die Seattle Seahawks. Das Rückspiel findet jedoch in Los Angeles statt, was die Favoritenrolle der Rams nur weiter verstärkt. Die Seahawks sind offensiv jedoch einiges stabiler als zuvor und die Rams haben in der letzten Zeit defensiv Schwächen gezeigt. Wir sind gespannt, wie sich die Seahawks schlagen (36:13).

Zu guter letzt verirren wir uns in die NFC East, in der die Philadelphia Eagles mit einem Sieg gegen die Dallas Cowboys Boden auf Washington gut machen können. Wir wollen jedoch diskutieren, wie die Cowboys den Favoriten das Leben erschweren können und so noch im Rennen um die Division bleiben können (43:16).

Bis zum nächsten Mal, stay tuned!


Ihr habt natürlich auch auf YouTube die Möglichkeit, den Podcast anzuhören. Wenn ihr eher mobile Podcast-Zuhörer seid, könnt ihr unseren Podcast natürlich ebenfalls genießen. Ihr findet den Podcast über iTunes und könnt ihn dort auch gleich abonnieren! Enjoy!

#282 – Der Rückblick auf Woche 9

1

Wir besprechen nicht nur die wichtigsten Partien der vergangenen Woche, sondern beleuchten auch einige Ausfälle und Roster Moves!


Beginnend bei Kyle Long wollen wir über einige O-Line-Verletzungen der letzten Wochen sprechen, die nicht nur die Chicago Bears, aber vor allem auch die Washington Redskins (Brandon Scherff, Shawn Lauvao, Trent Williams) betreffen. (1:11) Danach geht es um die Entlassung von Arizona Cardinals QB Sam Bradford, Oakland Raiders DE Bruce Irvin und Los Angeles Chargers Kicker Caleb Sturgis (6:26).

Die Recaps beginnen wir mit dem Auswärtssieg der Houston Texans bei den Denver Broncos, bei dem ein verkicktes Field Goal aufgrund einer interessanten Coaching-Entscheidung von HC Vance Joseph im Mittelpunkt steht. Darüber hinaus geht es auch kurz um den weiteren Saisonausblick der beteiligten Teams (18:07).

Die Pittsburgh Steelers konnten auswärts die Baltimore Ravens überraschend(?) schlagen, wobei von dem hochgepriesenen Ravens-Team von vor 4-5 Wochen kaum noch was zu sehen war. Im Gegenteil dazu kristallisieren sich die Steelers auch ohne Le’Veon Bell zu einem Anwärter auf die AFC heraus (31:31).

In New Orleans konnten die Saints einen Shootout gegen die Los Angeles Rams gewinnen, wobei wieder einmal die (zu) hoch gelobte Rams Defense im Mittelpunkt steht. Dabei hätte man sehr wohl Chancen auf einen Sieg gesehen, hätte man in Halbzeit 1 ein wenig mehr Glück gehabt… (38:47)

Zum Abschluss besprechen wir das GOAT-Matchup zwischen Tom Brady und Aaron Rodgers bzw, den New England Patriots gegen die Green Bay Packers. Die Packers hielten lange Zeit (überraschenderweise AUFGRUND und nicht TROTZ ihrer Defense) mit, bis sie wie schon letzte Woche ein Fumble im letzten Spielabschnitt aus der Bahn warf. So konnten die Patriots schlussendlich komfortabel davonziehen (49:01).

Bis zum nächsten Mal, stay tuned!


Ihr habt natürlich auch auf YouTube die Möglichkeit, den Podcast anzuhören. Wenn ihr eher mobile Podcast-Zuhörer seid, könnt ihr unseren Podcast natürlich ebenfalls genießen. Ihr findet den Podcast über iTunes und könnt ihn dort auch gleich abonnieren! Enjoy!